Diagnosik

Anamnese

Im Anamnese Gespräch mit Ihnen werden wir ausführlich Ihre Situation und mögliche Beschwerden besprechen.

Laboranlyse

Unterstützt mit modernster Labordiagnostik versuche ich die Zusammenhänge von Beschwerden und einem evtl. vorhandenen Missverhältnis im Mineral-/ Vitamin- /Nährstoffhaushalt zu erkennen.

Bioresonanz

Das körpereigene Elektromagnetische Feld ändert sich je nach Gesundheitszustand einer Person. Dadurch kann eine auf die Persönliche Situation angepasste Therapie vorgeschlagen werden.

Anamnese

Bitte planen Sie für den Erstbesuch ca.90 Min ein.

In dieser Zeit werden wir ausführlich über Ihre Beschwerden und Ihre Lebenssituation reden und gemeinsam einen Therapie- und Behandlungsplan erstellen.

Um Zeit für unser Gespräch zu haben bitte ich Sie diese Bogen wenn möglich schon ausgefüllt mitzubringen. Danke

Anmeldebogen herunterladen

Anamnesebogen herunterladen

Laboranalyse

Um ihnen eine adäquate Behandlung zu ermöglichen arbeite ich zunächst mit einer ausführlichen Diagnostik, diese beinhaltet auch eine Laboranalyse.
Welche Werte ich per Blutanalyse, im Speichel-, Urin- und Stuhlproben untersuchen werde, bespreche ich mit Ihnen genau.

Ich schicke die Untersuchungsmaterialien in ein renommiertes Labor nach Limburg.

Nach dieser Beurteilung kann ich weiteren Schritte mit Ihnen besprechen und einen ergänzenden Therapieplan erstellen.

Bioresonanz

In den 1920 Jahren wurde in den USA von Albert Abrams die Radionik entwickelt. Sie geht davon aus, dass um jeden Menschen eine Energiefeld existiert, das elektromagnetische Feld.

Der Arzt Franz Morell und der Ingenieur Erich Rasche entwickelten daraus die MoRa-Therapie.Sie verfeinerten die Methode, um diese sogenannten Biophotonen, im Energiefeld zu bestimmen.Durch die Erkenntnisse aus der Quantenphysik und -medizin sind wir heute in der Lage die Grundlagen der Bioresonanzmethode zu erklären.


Jede Form von Materie besteht aus Energie und strahlt diese Energie auch wieder ab.Alle Substanzen, also auch unsere Körperzellen, Viren, Bakterien, Pollen, usw., haben eine ganz bestimmte, typische Wellenlänge oder Frequenz. Dieses Frequenz- oder Energie muster hat einen ganz individuellen Charakter.
Mit diesem Charaktermuster lassen sich Veränderungen feststellen.

Bei Krankheiten oder Belastungen können sich diese Muster wandeln.Diese energetische Veränderung kann mit dem Bioresonanz gerät erkannt werden und das oft schon bevor Symptome auftreten. Auch bei Belastungen durch Schwermetalle, Parasiten oder Pilze kann das Frequenz muster erfasst und zugeordnet werden.

Diese Vorgehensweise zur Diagnose in einem frühen Stadium bietet einen großen Vorteil, denn ein Eingreifen ist dann möglich, vielleicht sogar bevor sich möglicherweise irreparable Schäden bemerkbar machen.
Durch die Annahme, dass Krankheiten auf einer ursächlichen Schwingungsverschiebung basieren, lassen sich die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten erklären.


Belastungen durch Gifte oder Schwermetalle zeigen sich oft in Form von unklaren Befindlichkeitsstörungen, chronischer Müdigkeit oder Allergien bis hin zu schwerwiegenden körperlichen Störungen.

Interessant ist, dass bei Patienten mit dem gleichen Krankheitsbild meist völlig unterschiedliche Ursachen festgestellt werden können.
Die verschiedenen Ursachen und persönlichen Lebensumstände werden aber bei den herkömmlichen Methoden oft nicht erkannt oder berücksichtigt.

Das Wunderwerk unserer Reduktionsfähigkeit und die ungeheure Kraft, die unser Körper zur Selbstheilung besitzt, werden durch Belastungen über längere Zeit und/oder zu viele Belastungen gehemmt oder gar blockiert und damit überfordert.


Hier ist Hilfe von außen nötig um wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Zwischen den Zellen besteht eine stetiger Informationsaustausch. Und inzwischen wurde nachgewiesen, dass diese Kommunikation über energetische „Lichtblitze“ abläuft.In einem gesunden Körper funktioniert der Informationsaustausch ungehindert. Über bestimmt Frequenzen tauschen die Zellen Informationen aus. So können die einzelnen Zellen bzw. einzelnen Organe ihre Aufgaben erfüllen und zusammenarbeiten.

Wenn aber belastende Einflüsse oder Substanzen diese Kommunikation stören kann das organische Veränderungen zur Folge haben. Mehr oder weniger schnell zeigen sich dann unklare Befindlichkeitsstörungen, Müdigkeit, Leistungsschwäche und später dann auch entsprechende Symptome der einzelnen Organe.
Sprich: wir werden krank.